Lohnfortzahlungsbetrug, vorgetäuschte Krankheit, unerlaubte Nebentätigkeit Essen – Observation


Durch die hohe Arbeitslosenquote von 12 % besteht in Essen ein großes Potential an Arbeitskräften, was ein Grund dafür ist, dass sich Großkonzerne wie E.ON neu in der Stadt ansiedeln. In einigen süddeutschen Gebieten beispielsweise, in denen Vollbeschäftigung herrscht, wäre ein solcher Umzug gar nicht möglich, weil die Arbeitskräfte fehlen. Mit 1,624 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Metropole Ruhr (Stand Juni 2014) ist das Potential für Mitarbeiterdelikte in der Region enorm.


Die Wirtschaftsdetektive der Kurtz Detektei Essen sind Ihre IHK-zertifizierten Spezialisten für Observation von Mitarbeitern bei Verdachtsmomenten wie vorgetäuschter Krankheit: 0201 3840 9057.


"Krankfeiern" ist Sozialbetrug – Mitarbeiterüberwachung durch die Detektive der Kurtz Detektei Essen


Lohnfortzahlungsbetrug gehört zu den häufigsten Gründen für eine Beauftragung der Kurtz Detektei Essen. Dabei müssen sich die meisten Essener Erwerbstätigen nicht einmal mit der teils elenden Pendelei in Nordrhein-Westfalen aufhalten, da Essen die höchste Arbeitsplatzzentralität der Region aufweist. Die Netze unserer sozialen Absicherungen wurden gespannt, um Bedürftigen zu helfen. Dass die Ausnutzung dieser Versicherungen durch Krankfeiern kein Kavaliersdelikt ist, sondern ein Schaden am Arbeitgeber und an der Gesellschaft, scheinen viele Arbeitnehmer nicht so wahrzunehmen. Krankfeiern ist Betrug. Die Kurtz Detektei Essen hilft Ihnen, diese aktive Schädigung Ihres Unternehmens zu unterbinden.

 

Mitarbeiter arbeiten schwarz in der "Krankheitszeit" für andere Firmen, womöglich sogar Konkurrenzunternehmen, fahren zu Familienfeiern, in den Urlaub oder werkeln geschäftig an der Eigentumswohnung. Bis zu sechs Wochen sind Sie zur Lohnfortzahlung im Krankheitsfall verpflichtet. Lassen Sie sich nicht ausnutzen. Die Detektive der Kurtz Detektei Essen observieren Ihre verdächtigen Mitarbeiter und sichern gerichtsfeste Beweise: kontakt@kurtz-detektei-essen.de


Patrick Kurtz observiert im Auto; Kurtz Detektei Essen
Fahrzeugobservationen bei Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug gehören zu den Standardleistungen der Kurtz Detektei Essen.

Medien- und Werbemetropole Essen


Die Diversifizierung Essens im Anschluss an das Nachlassen des Wirtschaftswunders der jungen BRD führte unter anderem zur Ansiedlung zahlreicher Unternehmen aus den Bereichen Medien, Kommunikation und Werbung. Größte und prominenteste Vertreter sind der Westdeutsche Rundfunk und die WAZ-Gruppe (inzwischen Funke Mediengruppe) aus dem Verlagswesen mit 2 Druckereien in Essen und insgesamt 17.000 Mitarbeitern (Stand 2010). Doch die WAZ-Gruppe ist nur ein Unternehmen von ca. 800 aus dem Bereich Medien, die ihren Hauptsitz in der Ruhrmetropole haben. Hinzu kommen über 200 Werbefirmen und eine große Zahl von Aus- und Weiterbildungseinrichtungen im Bereich "Neue Medien".

 

Der Status als Werbestandort wird nicht nur von den ansässigen Werbeunternehmen getragen, sondern auch von der Stadt selbst, die Essen gern in aufwendigen Werbekampagnen Titulierungen verpasst wie "Wissenschaftsstadt Essen". Hierbei handelt es sich um eine Initiative des Strategieprozesses "Essen.2030", der Essen gezielt als zentraleuropäisches Forschungszentrum etablieren und vermarkten soll. Ein Beispiel für eine Symbiose aus Werbung und Verlagswesen ist übrigens die Sutter Telefonbuchverlag GmbH mit Sitz in Essen, die u.a. die Gelben Seiten, Das Örtliche und Das Telefonbuch herausgibt.


Mitarbeiterüberwachungen im Bereich der Medien sind zwar seltener als in vielen anderen Branchen, doch auch hier gibt es immer wieder Angestellte, die aus der Reihe tanzen und bspw. schamlos eine Krankschreibung nach der anderen einreichen.