Kriminalität in der Essener Bauwirtschaft


Zwar herrscht in Essen aufgrund des Bevölkerungsrückgangs der letzten 40 Jahre jede Menge Leerstand (Wohnungen, Geschäfte, Schulen), doch verzeichnet die Baubranche dessen ungeachtet über 35.000 Beschäftigte und gehört somit zu den größten Arbeitgebern der Stadt. Bekanntester Essener Vertreter ist die äußerst international orientierte Hochtief AG.


Kriminalität im Baugewerbe ist ein medialer Stereotyp, vor allem weil bekanntermaßen viel Schwarzarbeit verrichtet wird. Die Wirtschaftsdetektive der Kurtz Detektei Essen sind erfahren im Umgang mit Delikten "auf dem Bau": 0201 3840 9057.


Immer mehr Straftaten in Essen: Unerlaubte Nebentätigkeit, Verstoß gegen das Wettbewerbsverbot im Baugewerbe


Die Kriminalitätsraten in Essen sind stark steigend. Allein im Vergleich zwischen 2013 und 2014 erhöhte sich die Zahl der registrierten Straftaten um krasse 8,66 %, insgesamt liegt Essen aber noch im Mittelfeld der Pro-Kopf-Straftaten unter den Großstädten in Nordrhein-Westfalen. Zu den häufigen Deliktsarten gehören arbeitsrechtliche Verstöße wie Schwarzarbeit, unerlaubte Nebentätigkeit und Verstöße gegen das Wettbewerbsverbot.


Grundsätzlich steht es natürlich jedem Bundesbürger frei, in seiner Freizeit Nebentätigkeiten nachzugehen. Oftmals wird in den Arbeitsverträgen aber zumindest eine Informationspflicht des Arbeitnehmers bei der Aufnahme einer Nebentätigkeit festgelegt. Heikel wird es natürlich, wenn durch den Nebenjob ein Interessenkonflikt entsteht. Dies ist der Fall, wenn der Mitarbeiter für ein Konkurrenzunternehmen tätig wird oder wenn die gesetzlich zulässige Maximalarbeitszeit pro Woche regelmäßig überschritten wird. Auch ist es im Normalfall nicht gestattet, im Urlaub einer Nebentätigkeit nachzugehen. Denn diese Zeit soll zur Erholung dienen und unter anderem vermeiden, dass das Leistungsniveau des Mitarbeiters infolge einer Überbelastung sinkt. Oft finden unerlaubte Tätigkeiten sogar schwarz statt – mit Ihren Kunden und Ihren Materialien. Der finanzielle Schaden für Ihr Unternehmen ist enorm.

 

Die Detektive unserer Essener Wirtschaftsdetektei observieren Ihren Mitarbeiter und liefern Ihnen gerichtsfeste Beweise. Sollte sich der Verdacht bestätigen, ist der Mitarbeiter in der Regel schadensersatzpflichtig. Holen Sie sich zurück, was Ihnen zusteht. Die Kurtz Detektei Essen hilft:  0201 3840 9057.


Arbeiter nimmt Schwarzgeld an; Kurtz Detektei Essen
Schwarzarbeit in der Baubranche: Ein Vorurteil, das leider stimmt.

Schuldenstand der Stadt könnte zur Belastungsprobe werden


Die Stadt Essen ist hoch verschuldet und quasi insolvent. Allzu große Investitionen in neue Bauprojekte sind spätestens, seit die Schweizer Nationalbank im Januar 2015 die Kursbindung des Schweizer Franken an den Euro abschaffte, in den nächsten Jahren wohl nicht zu erwarten. Oder doch? Wäre Essen eine Privatperson oder ein Unternehmen, müsste es längst Insolvenz anmelden. Doch als Gebietskörperschaft ist das laut § 128 GO NRW (Zwangsvollstreckung) nicht vorgesehen: „Ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gemeinde ist nicht zulässig.“


Fakt ist, dass sich Essen durch die Aufnahme damals günstiger Franken-Kredite kräftig verspekuliert hat. Innerhalb eines Tages nach Aufhebung der Kursbindung erhöhten sich die Essener Schulden um 125 Millionen Euro – und das in der ohnehin schon am höchsten verschuldeten Kommune der BRD. "Essen gehört nicht mehr den Bürgern, sondern den Banken", sagt selbst der mitverantwortliche Stadtkämmerer Lars Klieve. Er hat gut lachen, denn pleitegehen kann eine Kommune nicht, notfalls springen Bund und Land ein, und der Steuerzahler darf die Spekulationsmisere ausbaden.